Beiträge GKV

Status Bemessungsgrundlage Beitrag KV ermäßigt 15% Beitrag KV mit Krankengeld 15,6% Beitrag Pflege 2,35% Beitrag Pflege kinderlos 2,60%
Selbständig mindestens 2.178,75 € mtl. maximal 4.237,50 € mtl. mindestens 326,82 € maximal 635,63 € mindestens 339,89 € maximal 661,06 € mindestens 51,20 € maximal 99,58 € mindestens 56,65 € maximal 110,18 €
Existenzgründer mit Leistungen der Agentur für Arbeit mindestens 1.452,50 € mtl. maximal 4.237,50 € mtl. mindestens 217,88 € maximal 653,63 € mindestens 226,60 € maximal 661,06 € mindestens 34,13 € maximal 99,58 € mindestens 37,77 € maximal 110,18 €
Mindestbeitrag für sonstige freiwillig Versicherte höchstens 968,33 € mtl. 151,06 € kein Anspruch 22,76 € 25,18 €
studentisch versichert 7/10 des Beitragssatzes auf den BAföG Höchstsatz 66,98 € kein Anspruch 14,03 € 15,52 €

Erläuterungen:

  • Seit 2005 zahlen Kinderlose über 23 Jahren einen erhöhten Beitrag in die gesetzliche Pflegeversicherung.
  • Studenten, die noch nicht 25 Jahre alt sind (+ Wehrdienst- bzw. Zivildienstzeit), können beitragsfrei über die Eltern versichert werden, wenn sie nicht mehr als 405 € im Monat einnehmen. Bei Beschäftigung in einem Minijob sind bis 450 € mtl. erlaubt.
  • Die Krankenversicherung der Studenten ist längstenfalls bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres bzw. des 14. Fachsemesters möglich.
  • Als Student gilt, wer das Studium in den Vordergrund stellt. Ein Nebenjob darf nicht mehr als 20 Stunden die Woche einnehmen, es sei denn, er findet überwiegend abends, nachts, an freien Tagen oder in den Semesterferien statt.
  • Selbständige zahlen ihren Beitrag auf ihren Gewinn. Hinzu kommen ggf. andere Einkünfte (z. B. Kapitalvermögen, Vermietung etc.).
  • Unter Umständen haben auch Selbständige, die keine Leistungen als Existenzgründer beziehen, die Möglichkeit den reduzierten Beitrag zu zahlen. Dafür müssen sie sich von der Krankenkasse als Härtefall einstufen lassen gemäß Paragraph 240 Abs. 4 SGB V. Dafür darf auch das Vermögen 11.340 € nicht übersteigen.

Stand 06.01.2016